Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

[GERDA] - Power Rankings 2021
#1

Morgen geht es dann endlich los und die neue Saison startet. Schauen wir mal, wer sich dieses Jahr die Krone aufsetzen kann.
Bevor es losgeht, hier eine erste Einschätzung der Teams meinerseits in Form der aus dem letzten Jahr bekannten Power Rankings.
Grundsätzlich kann ich aber schon mal vorwegschicken, dass ich das Gefühl habe, die Liga ist von der Qualität der Teams enger zusammen gerückt.
Überrachen würde mich das ein oder andere Team als Playoff-Teilnehmer vielleicht, aber möglich halte ich es bei günstigem Verlauf für alle.
Dennoch gibt es Unterschiede:

Tier 1 (Die Außenseiter):

14. Newtown Patriots (Vorjahr: Platz 12)
Die Patriots sind offensiv solide aufgestellt. Prescott, Barkley und Godwin sind schon mal ein guter Start. Die Verletzung von Akers tut jetzt schon weh. Das Team ist insgesamt sehr jung. Mit Chase, Pittman und Kmet reift da eine gute weitere Basis heran. Noch deutlicher wird es aber in der Defense. Hinter Schobert starten vor allem Rookies oder Spieler in ihrem 2. Jahr. Der Blick in die Zukunft sieht hier echt vielversprechend aus. Wenn die jungen Spieler nicht überraschen, kommen die Playoff-Träume aber vielleicht in Newtown noch ein Jahr zu früh.

13. Erlangen Wildebeests (Vorjahr: Platz 14)
Für die Wlidebeests ist es natürlich ein weiter Weg, das in den Vorjahren letztplatzierte Team nach oben zu führen. Hier mussten sie auf einigen Positionen improvisieren. Entstanden ist so eine Offense aus Alt-Stars wie Roethlisberger, Fitzpatrick und Thielen und neuen Gesichtern wie Waddle und Pitts. die RBs bleiben Prunkstück des Teams. In der Defense sieht es ähnlich aus, wo Campbell und Mack noch die Stars sind und sich dahinter was entwickelt. Es gibt keinen Grund anzunehmen, dass die Wildebeests mit dem Team auch die rote Laterne übernommen haben, aber auch scheinen die Playoffs dieses Jahr noch unwahrscheinlich.

12. Bielefeld Buffaloes (Vorjahr: Platz 10)
Auch der 2. Neuling in der Liga hat noch einiges an Arbeit vor sich. Die Offense kann sich durchaus sehen lassen, wenn man auch auf TE schon sehr auf ein Comeback von Ertz hoffen muss. Der Rest ist mit Tannehill, Taylor, Jacobs, A.J. Brown und Higgins immer für Überraschungen gut. Das Backfield ist auch nicht schlecht. In der DLine und bei den Linebackern sucht man hinter Buckner aber vergebens Unterschiedsspieler. Defense lässt sich im Saisonverlauf immer leichter "reparieren" als die Offense. Es kann aber so erstmal ein schwieriges erstes Jahr für die Buffaloes werden.

11. Reinheim Blue Lions (Vorjahr: Platz 7):
Im Vorjahr wurden die Playoffs nur knapp verpasst. Dieses Jahr könnte es schwerer werden. Mit Josh Allen, DeAndre Hopkins und CeeDee Lamb gibt es schon mal eine gute Basis. Brauchbare RBs und TEs sucht man aber vergebens. Die Defense ist in die Jahre gekommen und dürfte aber noch solide abliefern. "Solide" ist aber in der GERDA vermutlich zu wenig für die Playoffs. 

10. Viersen Villains (Vorjahr: Platz 8):
Auch bei den Villains könnte es schwer werden, die Playoffs zu erreichen. Der erste Anzug sitzt mit Rodgers, Swift, Aiyuk, Boyd und Waller gar nicht mal schlecht. Dahinter wird es dann aber sehr schnell sehr dünn. Die Villains haben eine der schwächeren Benches der Liga. Das ist natürlich leichter zu ändern als vieles andere. In der Defense sieht es ähnlich aus. Auf jeder Position findet sich mindestens 1 Top-Mann, dann wird es dünn. Bleiben die Villains von Verletzungen verschont, ist vielleicht doch was drin.

Tier 3 (Die Kandidaten):
9. St. Erpel Hooligans (Vorjahr: Platz 3):
Irgendwie hat es meine Glaskugel noch nie so richtig gut mit den Hools gemeint. Das ändert sich auch dieses Jahr und ich sehe hier eigentlich kein Playoff-Team.
Liegt vielleicht am Team, das man mit Brady, Julio Jones und Cooks auch wieder unterschätzen könnte, aber sonst um Aaron Jones, Gus Edwards und Hockenson offensiv gut klingt. Defensiv gefällt mir das Team nicht so besonders. Das ist alles solide, aber auch ohne Top-Stars. Das könnte für die Hools zu wenig sein, was die Defense da beisteuern kann.

8. Ratisbona Rocks (Vorjahr: Platz 13)
Ich schließe nicht aus, dass die Rocks dieses Jahr mit den deutlichsten Sprung nach vorne machen, aber von einem Titelkandidaten ist man hier aber dennoch entfernt. Eine gute Defense um Chinn, Wagner und Joey Bosa könnte der Offense den Rücken frei halten. Da steht man mit Wilson+Stafford auf QB sowie Harris+Ekeler auf RB gut da. Nur bei den Passfängern wird es dann doch sehr dünn hinter Kupp. Auch ist die Bench nicht besonders tief. Da ist was möglich, aber dann doch auch das ein oder andere Fragezeichen zu viel.

Tier 2 (Die Herausforderer):

7. Reinheim SilverSharks (Vorjahr: Platz 9):
Der Rekordmeister will zurück in die Playoffs und möglich ist das allemal. Man wird mit Hurts ins Rennen gehen müssen, aber die restliche Offense mit Mixon+Carson, McLaurin/Beckham/Golladay und Goedert ist konkurrenzfähig, wenn auch nicht top. Die Dline ist nach wie vor Spitze in der Liga, die restliche Defense hinter Garret und David insgesamt aber eher mittelprächtig. Die Bench ist aber tief und der ein oder andere Ausfall kompensierbar. Das sind gute Voraussetzungen um bis zum Schluss um die Playoffs mitzuspielen.

6. Cork Admirals (Vorjahr: Platz 1):
Das Top-Team der Vorsaison, insb. der ersten Saison-Hälfte, sehe ich dieses Jahr nicht im Finale. Die Playoffs sind aber möglich und ab da ist dann ja eh immer alles drin. Mit Mahomes und Tucker geht es ja schon mal gut los. Ridley, Jefferson und Chark bilden ein gutes und junges WR-Trio. Bei den RBs wird es aber mit Robinson und Sanders dann schon etwas dünn. In der Defense müssten JJ Watt und Clowney zu alter Stärke zurückfinden. Ansonsten bildet die D aber klar den schwächeren Mannschaftsteil der Admirals.

5. Hamburg Silverbacks (Vorjahr: Platz 11)
Irgendwie sollte es ja mit den Playoffs letztes Jahr nicht sein, da die Backs viel Pech mit den Matchups hatten. Dieses Jahr sollte aber der neue Versuch starten. Wenn ich nur die 3 Positionen RB (McCaffrey), WR (Adams, Allen, Metcalf) und LB nehme, sind die Backs das beste Team der Liga für mich. Ryan/Lawrence als QB könnten Unterstützung aber auch Last sein. Die anderen Positionen sind ordentlich, wenn auch eher unspektakulär besetzt. Ein erneuter Ausfall von McCaffrey würde wieder sehr weh tun.

4. Villingen Volcanoes (Vorjahr: Platz 2):
Mich erstaunt es immer noch, dass man mit einem so dürftigen WR-Corps hier so weit oben stehen und offensichtlich ja auch GERDA-Camp werden kann. Hardman, Samuel und Gallup klingen wenig furchteinflößend. Dazu hat man aber eben Lamar Jackson, Derrick Henry und Travis Kelce und schon erscheint die Offense in einem ganz anderen Licht. Dazu ist die Defense ebenso gut und breit besetzt und wurde bspw. mit Parsons gut ergänzt. Die Volcanoes haben auch dieses Jahr wieder gute Chancen.
Zitieren
#2

3. Gevelsberg Wizards (Vorjahr: Platz 3):
Meine Wizards sehe ich auf einigen Positionsgruppen sehr weit vorne. In der Offense mit Murray, Chubb, Hill, Cooper, Evans und Andrews kann ich nicht meckern.
Die LB um Leonard und Warner sind die stärksten der Liga und auch die restliche Defense ist solide. Die Playoffs müssen hier mindestens der Anspruch sein.

Beim Topfavoriten kann ich mich noch nicht entscheiden.

1t. Bochum Bushwhackers (Vorjahr: Platz 5)
Mit Burrow/Cousins könnte es schwer werden. Kamara, Diggs, Gibson, Woods, Juju/Sutton sind jedoch ein Pfund. Die Dline und Dbacks lassen auch wenig Wünsche offen, bei den LB sieht es hinter Oluokun aber etwas mau aus. Da gibt der Waiver im Laufe der Saison aber sicher noch was her. Mit den Bushwhackers rechne ich dieses Jahr wieder ganz vorne.

1t. Schweinfurt Warthogs (Vorjahr: Platz 6)
Auch die Warthogs werden sicher wieder oben mitmischen. Auch hier gibt es sicher Probleme auf der QB-Position mit Goff+Dalton/Fields. Cook, Robinson, Lockett, DJ Moore und Kittle machen das aber auch hier mehr als wett. Auch hier findet man eine starke LB-Truppe um Roquan Smith und Cunnigham, ergänzt um Chase Young in der Dline. Wenn QB sich nicht als Totalausfall darstellt, sind auch hier die Playoffs eigentlich Pflicht.
Zitieren
#3

Stark Wizard. Danke für das Preview und hoffentlich kommen die SilverSharks auch in die Playoffs.

AYFFL (Meister 2012, Meister 2013), GERDA (Meister 2014, Meister 2015, Meister 2016, Meister 2019)
Salary X, Salary X 2.0, FFDL

FF.Dynasty (Meister 2019),
NFFL-Keeper (Meister 2011, Meister 2015, Meister 2019), 
Zitieren
#4

Ja wirklich stark @Wizard auch wenn ich noch nicht alles gelesen habe (wird aber nachgeholt).
Ziel ist auf jeden Fall schon mal besser abzuschneiden als von dir vorausprognostiziert, bin schon gespannt wie es wird.
Zitieren
#5

Sehr geil, da hab ich mich schon drauf gefreut.
Vielen Dank für die immer tolle Beurteilung, Wizard Smile

Die Volcanoes haben zwar keinen richtigen WR1, aber sind ja alle noch jung.
Wenigstens konnte ich mein RB-Loch aus der letzten Saison etwas stopfen bzw. die Tiefe dort etwas aufpeppeln.
Nächstes Jahr sind dann die WR dran Tongue

NFFL (Redraft) - Villingen Hammers []
AFFP (Keeper) - Villingen Volcanoes [# 3 2014] / SFFL (Keeper) - Villingen Vultures / ACL (Keeper) - Villingen Hammers
GERDA (Dynasty) - Villingen Hammers / Hoolywood Bowl - Serenity (Dynasty) - Villingen Hammers / FF.Dynasty - Topas Division(Dynasty) - Villingen Hammers
Zitieren
#6

Danke für die Preview, sehr schön geschrieben. Bei mir steht und fällt wirklich alles mit CMC. Nach den ganzen Trades muss es dieses Mal aber wirklich was mit den Playoffs werden. Mal hoffen, dass Michael Carter oder Rashod Bateman noch einschlagen...

Auf eine gute Saison!

XFFL - Berlin Prussians
FF.de Dynasty - Smaragd Division - Hamburg Polar Bears
GERDA, AGS - Hamburg Silverbacks

Zitieren
#7

GERDA - Power Rankings nach Woche 5

Tier 4 - die Außenseiter

14. (14. in den Rankings vor der Saison) Newtown Patriots (0-5)
Der Lawrence-Trade zeigt, dass die Planungen bei den Patriots auf die Zukunft ausgerichtet sind. Die ist mit dem jungen Team auch durchaus vielversprechend. Für dieses Jahr ist vermutlich nicht mehr viel drin. Während die Offense (QB+WR) eigentlich noch ganz OK abliefert, werden die Patriots durch die junge Defense, die noch nicht soweit ist, besonders ausgebremst.

13. (13.) Erlange Wildebeests (0-5)
Auch in Erlangen erlebt man ein schwieriges erstes Jahr. Die RBs sind erwartet überdurchschnittlich. Die restliche Offense kann da nicht mithalten. Die Defense ist auch keine Hilfe. Insbesondere die Dline ist hier aktuell eher eine Belastung und benötigt mal ein Upgrade.

12. (10.) Viersen Villains (2-3)
Die Villains hatten gar nicht mal so einen schlechten Saisonstart und schon 2 Siege eingefahren. Die Villains haben aber auch das schwerste Restprogramm aller Teams. Auf den meisten Positionen kann das Team durchaus gut mithalten. WRs und LBs performen aber bisher sehr unterdurchschnittlich. Das wird das Team offensiv wie defensiv weiterhin zu sehr ausbremsen.

11. (12). Bielefeld Buffaloes (2-3)
Auch die Buffaloes haben schon 2 Siege auf dem Konto. Das liegt vor allem an der bisher 4. besten Defense der Liga. Die Offense hingegen ist bislang die schwächste und das spricht nicht für Playoffs. Insbesondere vermisst man erfolgreiche Passempfänger aktuell, da Brown schwach gestartet ist und dahinter weitere großen Namen fehlen. Mit 2-3 ist natürlich noch einiges drin, aber die Defense alleine wird es nicht richten.

10. (11.) Reinheim Blue Lions (2-3)
In Reinheim scheint man beweisen zu wollen, dass es auch ohne RBs und TEs gehen kann. Resultat sind trotzdem auch hier schon 2 Siege. Getragen wird das Team von seinen QBs, WRs und DBs. Damit kann das Team eigentlich immer gut mithalten ohne zu überragen.

Tier 3 - die Herausforderer

9. (9.) St. Erpel Hooligans (1-4)
Brady und die TEs tragen die Hooligans. Die RBs und WRs fallen etwas ab. Dennoch ist die Offense sogar playoff-würdig. Dennoch sind die Hools im Moment gebremst durch zweitschwächste Defense der Liga, die in allen Positionen unter dem Ligaschnitt liegt. Das kann man vielleicht noch lösen.

8. (7.) Reinheim SilverSharks (3-2)
Der Saisonstart war eigentlich ganz in Ordnung. Dennoch hat man in Reinheim mit einige Trades das Team ganz schön umgebaut. Offense (6) und Defense (7) sind bislang in Ordnung. Ob das am Ende für die Playoffs wirklich reicht, scheint aktuell recht offen.

7. (6.) Cork Admirals (4-1)
4 Siege sind einerseits ein guter Start für die Admirals. Allerdings haben die Admirals ein sehr schweres Restporgramm. Das wird knapper werden als aktuell vielleicht aussieht. Die Offense ist stark genug, um das Team in die Playoffs zu bringen. Die Defense überzeugt außer bei den LBs bisher aber noch nicht. Ein paar Anpassungen könnten die Admirals hier aber in die Playoffs schieben.

Tier 2 - die Kandidaten

6. (1t.) Schweinfurt Warthogs (3-2)
In Schweinfurt war der Saisonstart eher rumpelig. Dennoch ist man noch voll im Rennen.
Dass man keinen Top-QB hat, macht sich doch bemerkbar. Die Passempfänger machen vieles wett. Die LB sind die stärksten der Liga, dafür fallen DL und DB ab. Schweinfurt düefte bis zum Schluss um die Playoffs mitspielen und weder abfallen noch sich absetzen. Das kann eine knappere Angelegenheit werden als gedacht.

5. (1t.) Bochum Bushwhackers (1-4)
Es ist jedes Jahr das gleiche in Bochum. Als Favorit gestartet, beginnt die Saison mit einem unglücklichen Stotterstart und hinten raus wird es dann knapp. Die Punktausbeute war bisher ok, aber wurde nur in einen Sieg umgemünzt. Die 2. beste Defense der Liga ist eine gute Basis. Die Offense hat noch nicht richtig gezündet. Auch hier sind die Passempfänger bisher unter dem erwarteten Niveau. Bochum hat das einfachste Restprogramm.

4. (8.) Ratisbona Rocks (4-1)
Der letztjährige Vorletzte ist sicher das Überraschungsteam der bisherigen Saison. Die besten RBs der Liga und eine restliche Offense die Liga-Durchschnitt erreichen, sind stark genug, um sich berechtigte Hoffnungen zu machen. Die LBs performen noch nicht besonders gut, so dass die Defense das Team noch ein bisschen bremst.

Tier 1 - die Favoriten

3. (5.) Hamburg Silverbacks (4-1)
In Hamburg ist man dieses Jahr sehr viel besser in die Saison gestartet und mischt oben mit. Auch ohne CMC hat es auf Grund der starken WR funktioniert. Auch die Defense, insbesondere die beste Dline der Liga, sind playoff-würdig. Im Moment spricht sehr viel dafür, dass Hamburg die Playoffs diesmal nicht verpasst. Von den Top-Teams lässt Hamburg aktuell sogar noch die meisten Punkte auf der Bank.

2. (4.) Villingen Volcanoes (4-1)
Der Titelverteidiger ist ausgesprochen stabil in die Saison gestartet. Das Restprogramm ist eher leicht und auch Coach Duckle lässt sogar noch viele Punkte auf der Bank. Die 2. beste Offense der Liga (überdurchschnittlich auf allen Positionen) ist ein Bank und auch die Defense performet recht stabil. Der Champ hat offensichtlich noch lange nicht genug.

1. (3.) Gevelsberg Wizards (5-0)
5-0-Start, beste Offense, beste Defense: alles andere als Platz 1 in den Power Rankings wäre Understatement. Überragende Passempfänger kompensieren schwache RBs. Die Defense ist stark und man hat sogar schon fast alle Top-Teams gespielt und hat ein leichtes Restprogramm. Die Wizards sind zwar auf einigen Positionen zu wenig tief besetzt, aber die Playoffs sind nach dem Start Pflicht.
Zitieren
#8

Danke, Großer Zauberer, für die wie immer unterhaltsamen und sachkundigen PowerRankings.

Nachdem Du vor der Saison Dein stark zusammengestelltes Team noch bescheiden als drittstärkstes einsortiert hattest, sprechen die Fakten inzwischen ganz klar für sich: die Wizards sind Top-Favorit auf den Titel.

Gratulation nachträglich zur wohlverdienten zweithöchsten Punktezahl aller GERDA-Zeiten in Week 1.

"Rumpeliger Start" meiner Warthogs ist eine absolute Untertreibung. "Völliges Desaster" trifft es besser, wenn man neben W-L die bisherige Punkteausbeute berücksichtigt. Da habe ich viele meine Spieler vor der Saison höher eingeschätzt gehabt. Außer Antonio Brown hat bisher keiner positiv überrascht.

Mal sehen, wie es in der GERDA in den nächsten Wochen weitergeht. Nach den zahlreichen Trades in den letzten Tagen weiß ich gar nicht mehr, wer in welchem Team spielt...

SALARY X - Frankonia Privateers | FF.DY Saphir, GERDA, AFFP - Schweinfurt Warthogs 
Zitieren
#9

Danke für die super Übersicht. Wird schwer an den Wizards vorbeizukommen, vor allem da CMC schon wieder die halbe Saison verpasst...

XFFL - Berlin Prussians
FF.de Dynasty - Smaragd Division - Hamburg Polar Bears
GERDA, AGS - Hamburg Silverbacks

Zitieren
#10

Danke dir für das Power Ranking, Wizard! Immerhin konnten die Wildebeests jetzt in Woche 6 einen punktemäßigen Durchbruch vorweisen, trotz fehlender Leistungsträger auf RB und TE und dank der Defense! Mit dem ersten Sieg wurde es leider trotzdem nichts Big Grin
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema / Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste